Saisoneröffnung auf der Garteneisenbahn in Kottmannshausen

BR55 Einfahrt Hauptbahnhof Kottmannshausen

Endlich ging der Fahrbetrieb wieder los. Das Ende der für manchen Garteneisenbahner viel zu langen Winterpause war gekommen. Apropo Winter. Die Temperaturen waren recht frisch. Die Sonne lachte zwar ab dem Vormittag. Aber ohne warme Kleidung war es nicht auszuhalten.

18 Lokomotiven (davon 5 Dampfloks), zahlreiche Waggons und ein Dampftraktor beteiligten sich am Fahrbetrieb des Tages. Die Eisenbahnfahrzeuge waren aber nicht die einzige Attraktion auf dem Gelände. Zeitgleich fand in der Scheune das schon traditionelle Hähnewettkrähen des Rassegeflügelzuchtvereins Radevormwald statt. In der Scheune krakehlten 24 große und kleine Hähne um die Wette. Der Sieger rief in vierzig Minuten 100 mal.
Zusätzlich hatten die Geflügelzüchter eine Eierausstellung organisiert. Zu sehen gab es die Produkte der Hennen unterschiedlicher Rassen. Meine Favoriten waren die kleinen gesprenkelten Wachteleier. Auch dabei waren Eier von Puten, Gänsen und natürlich auch Hühnern. Erstaunlich, welche natürliche Farben dabei vorkommen. Weiße und braune Exemplare kennt wohl jeder. Aber mint- und kupferfarben gefärbte Eier bekommt man eher selten zu Gesicht.

Die regionale Presse (Remscheider Generalanzeiger) schrieb vom Ereignis, ein Reporter von Radio Berg berichtete mit einem Wortbeitrag und selbst der Bürgermeister der Stadt Radevormwald schaute sich das Ereignis näher an. Wie die gut informierten Geflügelzüchter wussten, beschäftigt sich der erste mann der Stadt in seiner Freizeit auch mit der Kleintierhaltung. Natürlich war der Huserlandpaparazzi auch wieder aktiv. Aber dessen Interesse galt natürlich wie immer den Loks und ihren Personalen.

Eine Erweiterung der Gleisanlage im Bahnhof Ponnyhof war zwar begonnen, aber leider noch nicht fertig gestellt. Zum nächsten Fahrtag allerdings wird es dort ein zusätzliches Gleis mit einem funktionsfähigen Waggonkipper geben. Diesen hat der Kollege "Bucki" gebaut und will ihn im Huserland aufstellen. Die Eisenbahn-Spieler wird es freuen.

Betrieb im Hauptbahnhof Kottmannshausen

Trotz Sonnenschein waren alle Besucherinnen und Besucher groß und klein in warme Kleidung gehüllt.

Frieren am Anheizstand

Freieren am Anheizstand. Gefachsimpelt wurde auch bei Kälte!

Hund als Passagier

Dem jungen Hund war es nicht kalt. Im Waggon zu sitzen war für ihn aber eher komisch.

Nachfrage beim Dampflokpersonal

Fragen der interessierten Besucher zur Technik der Loks wurden bereitwillig beantwortet.

Selten zu sehen: Frau als Lokführer

Im Huserland gab und gibt es auch gelegentlich weibliches Personal am Regler der Lokomotive zu sehen.

Lachender Lokführer auf der V16

Ein kurzer Personenzug wurde von der kleinen Lok der Baureihe V16 gezogen. Ganz schön zugkräftig, die "Kleine". Gelle!

Güterzug amerikanischer Bauart

Noch eine starke "Kleine". Der US-Switcher (Rangierlok) hatte einen Güterzug am Haken. Fahrtrichtung Bahnhof Ponnyhof.

US-Großdieselloks

Zu den zugkräftigsten Modellen ghehören ohne Zweifel die zwei US-Dieselloks. Sie zogen einen schweren Güterzug aus Hopper-Cars (Schüttgutwagen) unentwegt von Station zu Station.

Diesellok mit einem im Bau befindlichen Güterwagen

Die V15 hatte einen noch im Bau befindlichen Güterwagen angekuppelt.

V15 und BR55

Hier trafen V15 und die BR55 in Länderbahnausführung zusammen. Das Personal der Diesellok gewährte der Dampflok freie Fahrt.

Dampftraktor

Auf dem Platz vor der Scheune fuhr der Dampftraktor. Die Hähne hat es nicht gestört.

Geflügel und bahn

Dem Dampftraktorfahrer vom Bild oben bot sich diese Perspektive auf den Hauptbahnhof Kottmannshausen. Am oberen Rand der Böschung pickten einige gerade nicht am Wettkrähen Beteiligte auf der Wiese. Bahn, Traktor und Fotografen regten sie in keinster Weise auf.

Lok Hofhung mit Zug

Die Feldbahnlok "Hofhund" beförderte einen GmP (Güterzug mit Personenbeförderung).

Zufrieden

Das Personal der Dampflok "Zornige Ameise" war wie immer recht freundlich!

Es dampfte schön auf der "oberen Brücke".

BR55 dampft

Auf der Paradestrecke wurde es für den Passagier "nebelig".

BR55

Die nicht Länderbahn-Variante der BR55 dampfte ebenfalls kräftig.

Lokführer mit Dampfkragen

Bei der Fahrt bergauf hatte der Lokführer der BR55 sogar einen "Dampfkragen".

SBB-Krokodil

Das SBB-Krokodil mit seinem Stammpersonal war diesmal solo unterwegs. Die Passagier "knubbelten" sich alle auf dem ihm folgenden Personenzug.

Lok Molly - eine Koef

Volle Konzentration am Steuerpult zeigte dieser Lokführer der mit "Molly" benannten Kleinlok.

Frowenpower am Regler

Talwärts rollte die Lokomotive fast von alleine. Daher konnte die Lokführerin ganz entspannt die Strecke beobachten.

Personenzug voll besetzt

Auf die Abfahrt warteten die Passagiere des Personenzuges im Hauptbahnhof Kottmannshausen. Langweilig war es ihnen nicht. Sie konnten derweil nämlich das Auffüllen der Vorräte für die neben ihnen stehende Dampflok beobachten.

Viel Betrieb herrschte noch bis kurz vor Ende des Fahrtages. Trotz der niederigen Temperaturen hatten wir alle einen schönen Eisenbahntag. Herzlichen Dank meiner Frau für ihr großes Engagement für das Event vor und während des Tages, allen Aktiven mit Loks und Wagen, den Kuchenspenderinnen und natürlich den vielen Besucherinnen und Besuchern für ihr zahlreiches Erscheinen. Bis zum nächsten Eisenbahntag!