Kleinloks gab es im Huserland nur wenige - dafür aber ein schönes US-Treffen

Eigentlich hätten ja die "Kleinen" die Hauptrolle spielen sollen. Weil aber nur eine verschwindend geringe Zahl dieser Maschinen gekommen waren, liefen ihnen die großen Lokomotiven den Rang ab. Denn davon gab es reichlich auf den Gleisen.

Zum 10. Mal fand das sogenannte US-Treffen im Huserland statt. Üblicherweise wird dieses "Insidertreffen" an gesonderten Terminen abgehalten. In diesem Jahr war aber kein Sondertermin für die Beteiligten zu finden. Deshalb wurde dieses Spezialthema kurzerhand rund um einen "normalen" Fahrtag, dem "Tag der Kleinlok", organisiert.

Bereits am Freitag waren dazu einige Kollegen zum "Insidertreffen" mit ihren amerikanischen Lokomotiven und Wagen angereist. Betrieb nach Fahrplan lautete deren Credo. An drei Tagen hintereinander gab es im Rahmen des US-Treffens Betrieb auf den Gleisen des Huserlandes. Das Wetter war den Garteneisenbahnern auch mal wieder hold. Nicht ein Tröpfchen Regen und die Sonne lachte an allen drei Tagen.

Am Samstag machten die US-Loks gemeinsam mit den zum offiziellen Fahrtag angereisten Gästen Betrieb. Nur nach strengem Fahrplan wurde nicht gefahren. Zentrum des vorbildgerechten Fahrbetriebs war der Ponnyhof. Weil der Bahnhof an Fahrtagen nicht so stark frequentiert wird, hatten sich die US-Bahner dorthin zum Rangieren zurückgezogen. Amerikanische Züge tauchten für die Streckenfahrten auch immer wieder auf allen Gleisen des Huserlandes auf.

Erstmals entstanden auch tolle Luftaufnahmen vom Zugbetrieb am Samstag. Aber dazu weiter unten mehr.

 Mountain im Bf Ponnyhof

Am Freitag Nachmittag startete der erste Umlauf mit vorbildgerechtem Fahrplan. Da das Vorbild die amerikanische Eisenbahn war, hatten die Stationen des Huserlandes im Fahrplan amerikanische Namen erhalten. Im nicht mehr so genannten Bf Ponnyhof wartet die Mountain auf die Zusammenstellung eines Zuges.

 Switcher und SP3001

Ebenfalls am Freitagabend: im Hauptbahnhof Kottmannshausen wartete der "B&O"-Switcher 0-4-0 auf die Ausfahrt der Atllantic "SP" 4-4-2 mit ihrem kurzen Zug.

Atllantic "SPL" 4-4-2

Vor Einbruch der Dunkelheit war noch viel zu erledigen. Eilige Leerfahrt der Atllantic "SP" 4-4-2

Lokzug

Am Samstagmorgen wurden kurz vor Zehn von einer Diesellok die am Abend im Lokschuppen abgestellten US-Dampflokomotiven kalt als Lokzug zum Anheizstand rangiert. Diese drei Maschinen waren nach dem Anheizen die ersten betriebsbereiten Dampfloks des Fahrtages.

Die gasgefeuerte BR64 erreichte wenig später ebenfalls ihren Betriebsdruck und befuhr die Gleise des Huserlandes.

Das Anheizen der Baureihe 01 dauert immer eine ganze Weile. Da blieb sogar noch Zeit für die eine oder andere Putzarbeit an der Maschine.

BR01 rollt in Richtung Strecke

Nachdem die Maschine der BR01 ihren Betriebsdruck erreicht hatte und die Zylinder sorgfältig entwässert wurden, konnte die auch auf die Strecke rollen.

 

Dampf-Kleinlok

Diese Dampflok ist eine große Kleinlok! Sie dampfte ebenfalls mit staunendem Personal und einem Gast über die Gleisanlage. Abgelichtet wurde sie am "Haltepunkt zur toten Katze".

Ebenfalls eine Kleinlok, die Rangierlokomotive vom Typ Koef II. Bedient wurde sie hier von einer freundlichen Lokführerin, die auch oft im Eienbahnerwohnheim Dienst hinter der Theke leistet oder ihren selbst gebackenen und äußerst wohl schmeckenden Kuchen reicht.

Zwei Damen vom Grill

Die Damen vom "Grill" wuseln zum Wohl der Besucherinnen und Besucher im Huserland emsig hinter der Theke. Sie kochen Kaffee, backen Waffeln, grillen Würtchen, reichen Getränke, reichen Kuchen, spülen Geschirr und vieles mehr.  Meistens so emsig, das man sie nur schwer in Ruhe vor die Linse bekommt. Hier ist es dem Huserlandpaparazzi endlich einmal gelungen zwei davon abzulichten.

 Handdraisine amerikanischer Bauart

Das war die kleinste betriebsfähige Maschine des Fahrtages. Diese von Hand zu bedienende Draisine wollte aber nicht ein einziger 5-Zoll-Mensch bedienen. Deshalb wurde sie immer nur am Zugschluß geschleppt.

Triebwagen

Der Elektro-Triebwagen ging auch noch soeben als Kleinlok durch. Er beförderte einen noch im Bau befindlichen Abteilwagen durch das Huserland und wurde von einem sogenannten Fremdpersonal bedient.

Mountain überquert mit einem Güterzug eine Brücke

Der in Ponnyhof zusammengestellte US-Güterzug wurde von einer Mountain SP 4-8-2 befördert. Kurz nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Ponnyhof überquerte der Zug ein kleines Gewässer.

US-Güterzug von hinten

Der US-Güterzug hatte ein zweites mal das Gewässer überquert und fuhr in den Bahnhof Huserland Mitte ein. Nach einem kurzen Betriebshalt ging es weiter zum Hauptbahnhof Kottmannshausen. Am Zugschluß eines jeden US-Zuges lief beim Treffen im Huserland ein sogenannter "Caboose". Dieser Dienst- oder Güterzugbegleitwagen, Bremserwagen und Güterzuggepäckwagen diente beim Vorbild dem Zugbegleitpersonal als Aufenthaltsort. Während der Fahrt konnte vom Wagen aus auch der Lauf des Zuges überwacht werden.

Von einer Simplex gezogen wurde dieser schöne regelspurige DB-Güterwagenzug.

Personenzug des Huserlandes

Der an Fahrtagen des Huserlandes obligatorische Personenzug war den ganzen Samstag lang auf der Strecke und beförderte sowohl große als kleine Passagiere durch das Huserland. Als Lokführer betätigten sich mehrere Zugpersonale. Das war sehr freundlich von ihnen, denn so konnte der Huserlandpaparazzi ein paar Bilder mehr machen.

Der Huserlandpaparazzi bekam am Samstag Verstärkung. Und zwar aus der Luft. Einer der Besucher hatte einen Quadrokopter mitgebracht. Dieses Fluggerät mit dem klangvollem Namen Phantom hatte unter seinem Bauch eine Film- und Fotokamera angebracht und übertrug die Bilder vom Flug auf ein Speichermedium und gleichzeitig auf ein Display an der Funkfernsteuerung. Den tollen Film vom Flug über das Huserland bzw. über die fahrenden Züge finden sie hier: http://youtu.be/s0t1xxPnles (leider kommt erst noch Youtube-Werbung)

Der Huserlandpaparazzi war gerade mit einer Leihlokomotive unterwegs um unauffällig vom Gleis aus ein paar Bilder von ahnungslosen Eisenbahnern aufzunehmen als er von einem anderen Kameramann fototechnisch erwischt wurde. Foto: Uli Boot

Das schweizer Krokodil zeigte sich wie immer von seiner besten Seite. Eine echte Schönheit eben!

Wenn dann die schöne Lok auch noch von einer schönen Lokführerin bedient wird, schlugen alle Modellbahnerherzen höher.

Die Besatzung der Spaßbank machte ihrem Namen mal wieder alle Ehre...

Ein eher seltenes Bild. Die US-Rangierlok "B&O"-Switcher 0-4-0 hatte sich vom Rangierdienst im Bf Ponnyhof ausgeklinkt und beförderte einen kompletten Güterzug über die Strecke.

Lok defekt - was nun?

Wahrscheinlich bekam der Switcher die Chance als Streckenlok zu fungieren, weil die Mountain einen Fahrwerksschaden erlitten hatte und eine Weile ausfiel. Und während die Spezialisten aus dem Betriebswerk noch die Reparaturmöglichkeiten erörterten, durfte sie die Güterzüge befördern. Langsam zwar, aber immerhin.

Atllantic "SPL" 4-4-2 im Sonnenlicht

Ebenfalls eine Schönheit die sich im Sonnenlicht präsentierte, die Atllantic "SP" 4-4-2

Y6B und der Stellwerker

Vorsichtig rangierte die amerikanische Dampflok Y6B über das Weichenfeld. Am Samstag erklärte sich der freundliche Eisenbahnkollege im Bild rechts bereit, für eine Weile die Hauptweichen im Bahnhof Kottmannshausen zu bedienen. Falls es mal regnen sollte, würde er auch ein Stellwerkshäuschen bekommen. In diesem könne er dann vor dem Regen geschützt die Weichen bedienen.

Switcher und das Ruhefeuer

Bevor das Lokpersonal zur Kaffeepause gehen konnte, musste es erst einmal für ein ordentliches Ruhefeuer sorgen. Nachdem genug Kohle aufgelegt, genug Wasser im Kessel war und der Hilfsbläser die optimale Einstellung hatte, gab es Kaffee und Kuchen.

Viel Last hatte die Y6B nicht an den Klauenkupplungen. Dennoch ein ansehnlicher Güterzug mit Personenbeförderung (GmP).

Mountain 4-8-2

Die Mountain 4-8-2 nach erfolgter Reparatur am Fahrwerk bei einer Durchfahrt durch den Bahnhof Huserland Mitte.

Nachtzug steht bereit

Der Fahrbetrieb nach Fahrplan wurde nach Ende des offiziellen Fahrtages von den US-Eisenbahnkollegen wieder aufgenommen. Die letzten Fahrten fanden um Mitternacht statt. Hier stand unter dem Nachthimmel ein von der Mountain 4-8-2 geführter Personenzug abfahrbereit im Bf Ponnyhof. Eines der beiden Sicherheitsventile blies gerade überschüssigen Dampf ab.

Viele von der Eisenbahn begeisterte Menschen haben das Treiben im Huserland verfolgt. Die Personale der Y6B hatten in ihrem Gefolge einen Fotografen mit Namen Lukas Lemanczyk, dessen im Bild festgehaltene Ansichten von Menschen und Lokomotiven des Fahrtages ich an dieser Stelle präsentieren darf:

Lokführer mit Ruß und Öl im Gesicht; Bild: Lukas Lemanczyk

Ein Lokfüher mit ruß- und ölverschmiertem gesicht; Bild: Lukas Lemanczyk

Y6B Fahrwerk; Bild: Lukas Lemanczyk

Ein imposantes Fahrwerk; Bild: Lukas Lemanczyk

Rangieren im Ponnyhof; Bild: Lukas Lemanczyk

Rangierfahrt über die Brücke am Bahnhof Ponnyhof; Bild: Lukas Lemanczyk

Nachschub; Bild: Lukas Lemanczyk

Ein Personenzug mit Nachschublok. Oder sollte hier eine Lokleerfahrt vermieden werden? Bild: Lukas Lemanczyk

BR70 mit Lokführer; Bild: Lukas Lemanczyk

Die Lok der BR70 und ihr Lokführer; Bild: Lukas Lemanczyk

Y6B mit Lokführer; Bild: Lukas Lemanczyk

Der Meister hat auf der Lok allerhand zu tun; Bild: Lukas Lemanczyk

Doppeltraktion in nostalgischer Farbe; Bild: Lukas Lemanczyk

Doppeltraktion im Nostalgiefarben; Bild: Lukas Lemanczyk

Leichte Rauchfahne der Y6B; Bild: Lukas Lemanczyk

Eine dünne Rauchfahne zieht über die Lok hinweg; Bild: Lukas Lemanczyk

SW-und Farbansicht der Y6B; Bild: Lukas Lemanczyk

Fotoeffekt: nur die Fenster haben Farbe; Bild: Lukas Lemanczyk

 

Die Familie Niggemann war mit ihrer gasgefeuerten Dampflok der BR64 am Fahrtag ebenfalls im Huserland unterwegs. Auch sie haben emsig den Betrieb auf den Gleisen fotografiert und mir die unten stehende Collage vom Fahrtag am Samstag zukommen lassen:

Collage vom Fahrtag; Bild Niggeman

Viel los an einem sonnigen Fahrtag im Huserland; Foto-Collage von Elisabeth + Erwin Niggemann

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen