Abdampfen II

Zum endgültigen Saisonabschluss am Nikolaustag gab es noch einmal viel Betrieb auf den Strecken des Huserlandes. Zwar gab es kein Frost und von Schnee war weit und breit nichts zu sehen, dennoch gab es gutes Dampflokwetter zu Abdampfen. Bis zu sechs Dampflokomotiven waren gleichzeitig unterwegs. Die Luft war feucht und kühl und der Himmel grau bewölkt und den ganzen Tag "dicht" geblieben.

Warten auf die Streckenfreigabe

Schon früh waren erste Besucher auf der Anlage erschienen. Aber noch fehlte anscheinend die Streckenfreigabe. Denn der Personenzug wartete noch vorm Lokschuppen.

BR64 Betriebshalt auf der Strecke

Auf der Strecke machte die gasgefeuerte BR64 gerade einen kurzen Betriebshalt. Die Zylinder mussten erneut entwässert werden. Bei den relativ niederigen Umgebungstemperaturen und gerade erst angeheizter Maschine kondensiert der Dampf in den noch nicht auf Betriebstemperatur befindlichen Zylindern noch schneller.

US-Güterzug

Der Personenzug stand mittlerweile im Hauptbahnhof bereit. Ein Güterzug fährt aber noch vor ihm aus dem Hauptbahnhof aus.

BR218 Diesel rollt an

Eine Diesellok der BR218 wird gerade von der Lokverladung zum Hauptbahnhof Kottmannshausen gebracht. Ein Jungnikolaus beobachtete die Szenerie aufmerksam.

BR64 von der Seite

Die BR64 gasgefeuert steht im BW. Das Personal war zum Aufwärmen in den Lokschuppen gegangen.

Bergfahrt der BR55

Bei den Fahrten der Dampfloks kondensierte der Abdampf eindrucksvoll. Richtiges Dampfwetter bescherte uns viele schöne Ansichten.

Gruppenbild mit Seltenheitswert; BR55 und BR81

Die Lok der BR81 ist nur selten an Fahrtagen auf der Strecke zu sehen. Denn gefahren wird sie vom Huserlandpaparazzi. Und der hat meist keine Zeit für "Dampf". Er fotografiert und quatscht lieber. Und die Betriebsaufsicht führt er auch. Aber wenn er dann mal auf der Strecke dampft, das ist schon ein Gruppenfoto mit der BR55 wert, gelle?    (Fotograf: Ulrich Boot )

BR01

Ein mit der BR01 bespannter Personenzug stand im Hauptbahnhof bereit.

BR24 schnell

Eine BR24 fuhr gerade aus dem Hauptbahnhof aus und produzierte dabei zum Vergnügen aller Zuschauenden eine mächtige Dampffahne.

BR81 mit abblasendem Sicherheitsventil

Im Bahnhof Ponnyhof wurde gerade die BR81 mit angehängtem Bedienwagen gedreht. Dampfdruck gab es reichlich. Die Sicherheitsventile bliesen schon ab.

Engländer dampft

Mächtig schnaufend ist diese englische Lok unterwegs. Auch sie beeindruckte mit ihrer weißen Dampffahne die Zuschauer.

BR24 und 64

BR24 und BR64 dampfen. Scheinbar hintereinander fahrend, aber in Wirklichkeit waren sie auf unterschiedlichen Strecken und Höhenniveaus unterwegs.

Verhüllung des Personals mit Nebel

Dampfwolken, wohin man auch sah. Die Br55 blies ab und hüllte ihr Personal in eine Nebelwolke aus kondensierendem Dampf ein.

BR01 Ausfahrt aus HBF

Während das Personal der BR55 von oben sich auf eine Pause vorbereitete, war dieser Kollege auf der BR01 noch unterwegs.

Nikolaus reist an

Dank einer Initiative des Fußballvereins TuS Egen kam der Nikolaus zu den Kindern und überreichte jedem von ihnen allen ein kleines Geschenk. Natürlich reiste auch der heilige Mann mit dem Zug an.

Gabenverteilung im Hauptbahnhof

Der Nikolaus war schnell umringt von vielen Kindern. Ehrfürchtig nahmen die Kleinen die Gaben des heiligen Mannes entgegen.

Nikolaus - auch die Großen haben Spaß

Gefreut haben sich aber nicht nur die Kinder. Auch die Erwachsenen (ohne Gaben) hatten offensichtlich Spaß am Geschehen. Dem TuS Egen sei für die Organisation des Geschehens herzlich gedankt. Und dem lieben Nikolaus aus den Eisenbahnerreihen ebenfalls.

BR24 im BW

Ein tolles "Dampfspektakel" zum Abschluss der Saison 2014 durften wir wieder erleben. Gedampft wurde noch bis in die Dunkelheit hinein. Allen Aktiven, drinnen wie draußen, und besonders meiner lieben Frau sei an dieser Stelle für ihr Engagement herzlich gedankt.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen