Nach zwei Jahren Coronapause am 4. Juni 2022
Endlich wieder Bahnbetrieb

Dampflok auf Drehscheibe

Die Freude war groß. Die Coronawellen schlagen nicht mehr so hoch. Ein Fahrtag mit Gästen mit und ohne Lokomotiven konnte wieder stattfinden. Das Wetter fast sommerlich und die laune prima. Die Schäden an der Bahn durch das Hochwasser und einen Windbruch waren fast alle beseitigt. Auch der Anschluß zur Lokverladung war wieder aufgebaut. Wie man am Fahrtag auf dem Platz vernehmen konnte, waren manche aber Meinung, dass dieser Anschluß noch fehlen würde... Immerhin kamen die das glaubenden Kollegen ohne Lok. Sich mal wieder zu sehen und miteinander zu reden ist ja auch wichtig.

Grube des künftigen Anheizstandes

Nicht fertig geworden war der Anheizstand. Der soll sich künftig direkt an der Drehscheibe befinden. Die Grube hierfür war schon fertig gestellt. Aber die aufgeständerten Gleise fehlten noch. So mussten die Dampflokpersonale diesmal "bodennah" anheizen.

Anheizen bodennah

Da nunmehr das Anheizen an der Drehscheibe erfolgt, sind die Lokpersonale gleich "mittendrin". Angeregt hatte das unmittelbar nach dem Windbruch und der Zerstörung des alten Standes schon einmal ein Kollege.

BR55 ist angeheizt und geht gleich auf die Strecke

Die BR55 war angeheizt und ging dann gleich auf die Strecke.

Kabelträger an der Drehscheibe

An den Abstellgleisen der Drehscheibe musste der Strom für die Anheizgebläse noch provisorisch per Kabeltrommel geliefert werden. Wollte dann jemand ausrücken, brauchte es besondere und menschliche Strommasten.

Langer Zug

Dieser richtig lange US-Zug war auch mit von der Partie. Immer ein Blickfang!

Kurzer Güterzug

Ganz kurze Zug-Varianten hatten aber auch ihren Reitz!

TWE-Lok mit Güterzug

Alles neue Güterwagen am Haken hatte dieses Lokpersonal. Zur Saisoneröffnung absolvierten die Wagen ihre ersten Modellkilometer.

Wagoons unterschiedlicher Bauart

Ein Flachwagen für einen Bauzug mit Ladegut, ein gedeckter Güterwagen, ein Kokswaggon für die "Maxhütte" und ein Containerwagen mit fünf "Von Haus zu Haus" Einzelcontainern waren die Neuheiten im Zug.

Kleinloks

Züge unterschiedlichster Bauart und Größe waren unterwegs.

Lok aus Legosteinen

Diese Feldbahnlok hatte einen Aufbau aus Legosteinen.

Straßenbahn

Eine Straßenbahn war auch auf der Strecke. Jedoch hätten die Fahrtagsbesucherinnen und Besucher sie beinahe fahrend nicht zu Gesicht bekommen. Die lange Standzeit während Corona hatte ihren Fahrakku sterben lassen. Leider hatte der dann zum Einsatz gekommene Huserland-Leihakku ein ähnliches Leiden.. So war nach knapp drei Runden wieder Schluß mit dem Fahrvergnügen.

Englischer Personenzug

Dieser Personenzug beförderte fleißig viele Besucher des Huserlandfahrtages durch die Lande. Leider machte sich bei diesem Zug besonders ein Fehler an der Einfahrtweiche zum Hauptbahnhof Kottmannshausen bemerkbar. Ein ausgeschlagener Führungsbolzen für die Weichenzungen sorgte für Seitenspiel und einen ruppigen Übergang zwischen Zungenende und anschließender Schiene. Mehrfache Waggonentgleisungen waren die Folge. Leider dauerte es, bis der Fehler lokalisiert war und provisorisch behoben werden konnte. "Shit happens". Aber alles ging ohne Schaden für Passagiere und Wagen aus!

Betrieb auf und neben den Gleisen

Über mangelnden Zuspruch zum Fahrtag konnte ich mich nicht beklagen. Es herrschte lange Zeit viel Betrieb auf und neben den Gleisen. Da kommt Freude auf. Besonders nach der vielen Arbeit für die Reparaturen. Es hat sich gelohnt das zu tun!

Dampfwolke diffus

Die kleine Dampflok dampfte gemächlich die Steigung herauf.

Vorbeifahrt am Fotografen

So schaute ein zufriedenes Lokpersonal, als es am lauernden Fotografen vorbei fuhr.

Im Bahnhof Ponnyhof - Betrieb

Selbst im "fernab" der Hauptstrecke gelegenen Bahnhof Ponnyhof herrsche reger Verkehr.

Huserland Mitte - Zugverkehr

Zugbegegnungen im Bahnhof Huserland Mitte.

Auf der Paradestrecke

Die "Paradestrecke" führt künftig dann um den Anheizstand herum. Das frisch eingesähte Gras entlang der Grube sproß schon. Und zum nächsten Fahrtag wird wohl alles in frischem Grün strahlen. Ein schöner Fahrtag war es! Danke fürs Kommen und bist zum nächsten Termin. Vielleicht dann schon mit wenigstens einem aufgeständerten Gleis in der Grube...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.